Joachim Ebmeyer

CDU schlägt Einrichtung eines Beirates „Bahntrassen im Kreis Herford“ vor

Die CDU-Kreistagsfraktion spricht sich für die Einrichtung eines Beirates „Bahntrassen im Kreis Herford“ zur Begleitung des Bahnprojektes Hannover-Bielefeld und der Entwicklung der weiteren Bahntrassen im Kreis Herford aus. Ein Antrag an den Kreistag liegt dazu bereits vor.

Joachim Ebmeyer, Bewerber um die Bundestagskandidatur der CDU im heimischen Wahlkreis, hatte nach vielen Gesprächen mit Bürgerinitiativen und Verbänden einen Beirat des Kreistages ins Spiel gebracht, um die vielfältige Expertise im Kreis Herford zu bündeln. „Das Projekt beschäftigt viele Menschen in der Region und Bürgerinitiativen befassen sich intensiv mit dem Planungsverfahren. Mit Vertretern der Bürgerinitiativen, Naturschutz-, Verkehrs-, Wirtschafts- und Landwirtschaftsverbände bringt ein begleitender Beirat die Möglichkeit, die Belange der Menschen im Kreis Herford noch besser in den Planungsdialog einzubringen und auch Ressourcen der Verwaltung zu nutzen“, so Ebmeyer.
„Wir versprechen uns durch die Einrichtung eines solchen Gremiums die Würdigung der bereits geleisteten Arbeit verschiedener Verbände und Bürgerinitiativen zu dem Projekt. Durch die Expertise und Empfehlungen kann der Beirat den Kreistag bei seinen Entscheidungen sachkundig beraten. Auch die weiteren Bahntrassen im Kreisgebiet sollen im Beirat Thema sein,“ ergänzt Michael Schönbeck, Vorsitzender der CDU-Kreistagsfraktion.
Der Planungsprozess für einen Neu- oder Ausbau der Bahntrasse zwischen Hannover und Bielefeld betrifft den Kreis Herford und die im Suchraum befindlichen Kommunen des Kreises Herford. Der Kreisausschuss hat am 02.12.2020 zu dem Projekt einen einstimmigen Beschluss gefasst, worin der Ausbau der Strecke Hannover-Bielefeld begrüßt wird und dabei einen flächenschonenden und die Belange der Menschen im Kreis Herford berücksichtigenden Ausbau möglichst auf der bestehenden Trasse favorisiert wird.

PDF Antrag-Beirat-Bahntrasse