Joachim Ebmeyer

Bundesförderung für Denkmalschutz in Herford und Spenge

Über einen Geldsegen aus dem Bundesprogramm für Denkmalschutz können sich die Kirchengemeinde Wallenbrück in Spenge und die Hansestadt Herford freuen. Nachdem im vergangenen Jahr bereits 90.000 Euro an Fördergeldern für die Wiederherstellung der Barockorgel der Wallenbrücker Marienkirche im Zustand von 1755 bewilligt wurden, kommt nun in diesem Jahr eine dringend benötigte weitere Förderung von 6.500 Euro hinzu, um die Restaurierung bald abschließen zu können.
Die Sanierung eines besonderes Fachwerkgiebelhaus am Neuen Markt in Herford wird mit stolzen 110.000 Euro aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm des Bundes gefördert. Das aus dem Jahr 1575 stammende Fachwerkhaus mit kunstvollen Schnitzereien an seiner Außenfassade trägt wesentlich dazu bei, dass das Zentrum der Herforder Neustadt zu einem der schönsten Herforder Plätze gehört. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Dr. Tim Ostermann und der Kandidat der Union für die kommende Bundestagswahl, Joachim Ebmeyer, freuen sich über die guten Nachrichten aus Berlin: "Sowohl die barocke Orgel der Wallenbrücker Marienkirche als auch das Fachwerkhaus im Zentrum von Herford sind Sinnbilder für die kulturelle Identität in unserer Region. Wir begrüßen die Förderungen aus dem Bundesprogramm sehr und sind den Kollegen im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages dankbar, dass diese Projekte mit bedacht wurden."

Insgesamt 70 Mio. Euro sind im Haushaltsjahr 2021 rund 320 Projekten in ganz Deutschland zugebilligt worden.